Erdbeer-Tiramisu a la Helen

Dieses Tiramisu ist nicht nur fruchtiger als das Original, sondern auch leichter. Daher ist es auch im Sommer ein Genuss! Egal, ob als Nachtisch, beim Picknick oder beim Sommerfest.
Auf die Idee bin ich durch die Facebook-Veranstaltung 5 Zutaten, was machst du daraus? gekommen. Die vorgegeben Zutaten, und auch ihre Mengenangaben, waren Erdbeeren, Sahne, Naturjoghurt, Puderzucker und Limette.
Es ist echt schnell gemacht und schmeckt super lecker! Probiert´s doch mal aus.




Zutaten für 1 Form mit ca. 4 Litern Fassungsvermögen
ca. 22 Löffelbiskuits
ca. 1 Becher Kaffee
450g Cremefine zum Schlagen (oder Sahne)
250g Naturjoghurt (1,5%)
100g Puderzucker
350g Erdbeeren + 7 Erdbeeren für die Deko
1 Limette
3 EL Zucker
1 Hand voll Amarettinis


Zubereitung:
  • Die hälfte der Löffelbiskuits auf den Boden der Form legen, sodass er bedeckt ist. Dabei sollte die Zuckerseite oben liegen.
  • Esslöffelweise (etwa 2 EL pro Biskuit) Kaffee über die Löffelbiskuits geben, sodass sie einweichen.
  • Cremefine/Sahne steif schlagen, Joghurt und Puderzucker miteinander verrühren und die Sahne unterheben.
  • Erdbeeren waschen und pürieren, die Limette ausdrücken und den Saft, sowie 3 EL Zucker unter die Erdbeermasse heben.
  • Die hälfte der Sahnecreme auf die Löffelbiskuits streichen.
  • Wieder eine Schicht Löffelbiskuits auf die Sahne legen, sodass sie bedeckt ist. Diese wieder mit Kaffee begießen.
  • 4 Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und diese an den Rand der Form legen.
  • Die restlichen Creme in die Form streichen.
  • Die Erdbeermasse über die Creme gießen und die restlichen Erdbeeren als Dekoration in eine Ecke legen.
  • Die Amarettinis in einen Gefrierbeutel geben und zB mit einem Nudelholz zerbröseln.
  • Die Brösel auf dem Tiramisu dekorativ verteilen und direkt servieren. Serviert ihr das Tiramisu erst später, dann streut die Brösel auch erst kurz vorher drauf, damit sie knusprig bleiben.

Guten Appetit! ♥





Mit diesem Rezept mache ich beim "Bella Italia" Event von Küchenplausch mit. Schaut doch auch dort mal vorbei.
italienische Rezepte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...