Birnen-Karamell-Vulkane zum 1. deutschen Backtag

Den ersten deutschen Backtag am 03.Oktober.2013 konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Da wir aber genau heute im Urlaub sind musste ich mir was einfallen lassen. Ferienwohnung hat ne Küche, das ist ja schon mal gut. Backofen ist auch da. Aber da hörts dann auch schon auf.
Deswegen habe ich mich für Muffins entschieden, die ich auch ohne Form nur in den Papierförmchen backen kann. Zudem muss hier für auch kein Eiweiß steif geschlagen werden, was ohne Handrührgerät echt anstrengend ist. ;)
Heraus kamen also kleine, süße, saftige Birnen-Karamell-Törtchen, die wie Vulkane aussehen und mit einfachen Mitteln zu machen sind.


Zutaten für 18 Stück:
1 1/2 große Birnen oder 2 kleine Birnen
130g Magarine
100g Zucker
4 Eier
150ml Milch
400g Mehl
2 TL Backpulver
18 halbe Tl Karamell-Creme eurer Wahl
36 Papierförmchen (je zwei zusammen)

Zubereitung:
  • Die Birnen schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Butter und Zucker mit einem Schneebesen verquirlen.
  • Nach und nach die Eier und die Milch hineingeben und alles schaumig schlagen.
  • Mehl und Backpulver gut unterrühren.
  • Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Die Birnenwürfel unterheben und den Teig auf die Förmchen verteilen. Dabei etwa 1/2 El Teig pro Törtchen übrig lassen.
  • Nun je 1/2 Tl der Karamell-Creme auf den Törtchen verteilen und mit dem restlichen Teig zudecken.
  • Die Törtchen nun 10-15 Minuten im Ofen backen. Dabei drauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden und das Karamell nicht auf das Blech läuft.

Guten Appetit! ♥
PS: Alle Fotos zum ersten Deutschen Backtag findet ihr auf diesem Pinterest Board *klick*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...