Griechischer Kartoffel-Auflauf mit Feta

Dieser Auflauf ist definitiv etwas für Feta-Liebhaber. Egal ob Vegetarier oder Fleischesser! :)
Er ist zwar nicht schnell fertig, aber macht sich im Ofen fast selbst. Es ist wiiiirklich lecker und das Gericht gibt´s schon jahrelang immer wieder in meiner Familie.
Gestern Abend haben wir es mal wieder gemacht und da hab ich gleich mal die Chance ergriffen ein paar Fotos zu knipsen um euch das Rezept mitzuteilen ;)
Es lohnt sich, das mal auszuprobieren!


Zutaten für 4 Personen:
50g getrocknete Tomaten
800g kleine Kartoffeln
500g Hähnchenbrustfilet oder Tofu/Grillkäse
3 Knoblauchzehen
Rosmarin, Thymianzweige (möglichst frisch)
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
100g Schafskäse/Feta
500g kleine Cocktailtomaten

Zubereitung:
  • Die getrockneten Tomaten ca. 10 Minuten in heißem Wasser baden.
  • Kartoffeln (mit Schale) längst in 4-6 Streifen schneiden. (nicht zu groß, damit die Kartoffeln im Ofen durch werden.)
  • Die getrockneten Tomaten herausnehmen und Würfeln. Mit dem Fleisch/Tofu/Grillkäse genauso vorgehen.
  • Knoblauch nach Geschmack fein hacken oder zerdrücken.
  • Rosmarin fein hacken und zusammen mit dem Knoblauch in einem kleinen Gefäß mit dem Öl mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 10 Minuten ziehen lassen.
  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Kartoffeln, getrocknete Tomaten, Thymianzweige und Fleisch/Tofu/Grillkäse in eine Ofenform geben.
  • Die Öl-Gewürzmischung hinzufügen und alles kräftig vermengen.
  • Den Auflauf nun für 45 Minuten in den Ofen geben.
  • Den Schafskäse inzwischen fein Würfeln und die Tomaten waschen und halbieren.
  • Nach der Backzeit den Schafskäse und die Tomaten über den Auflauf streuen und weitere 20 Minuten backen.
Guten Appetit!
 
Tipps: Werden z.B. die Tomaten zu braun, könnt ihr den Auflauf auch mit etwas Alufolie abdecken.
Wer nicht so viel Zeit hat, kann die Kartoffeln auch vorkochen. Dann die erste Backzeit eventuell auf ca. 20 Minuten kürzen.

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Das Rezept hört sich wirklich gut an! Nur kommt wirklich keine weitere Flüssigkeit hinzu? Sieht auch dem ersten Bild so "soßig" an ;)

    Liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
  2. Danke :)
    Durch die Tomaten (die getrockneten sind ja in Wasser eingelegt) und das Öl kommt schon Flüssigkeit rein, aber kannst auch noch 2-3EL Wasser dazugeben.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das hört sich sehr lecker an. Auch eine tolle Möglichkeit übrig gebliebene Kartoffeln zu verarbeiten.
    Danke für das leckere Rezept.
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...