(Geburtstags-) Torte: Riesen-Hamburger

Gesehen habe ich Fotos schon zigmal, aber irgendwie nie eine Anleitung gefunden (die mir gefallen hat).
Ich wollte keine mega-cremige Torte, die super Sahnig ist. Es sollte nicht zu süß sein und vor allem fruchtig!
Den Geburtstag meines Freundes hab ich dann mal als Anlass genommen und mir ein eigenes "Riesen-Hamburger"-Torten-Rezept ausgedacht.
Dabei raus gekommen ist noch kein "perfektes" Meisterwerk, der obere Boden ist leider nicht so hoch gegangen, wie gewollt und daher nicht so rund.
Alles in allem bin ich aber zufrieden und beim nächsten Mal gibts einfach mehr Backpulver (schon im Rezept vorgesehen) !

Ihr braucht erst ein mal zwei verschiedene Kuchen. Einen flache dunklen und einen dickeren, hellen Kuchen, der möglichst rund hochgeht. Ich habe mich für Browni-Kuchen und Zitronenkuchen entschieden.

Zutaten für den Zitronenkuchen:
250g Puderzucker 
2 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
Saft von 2 großen Zitronen
50ml Eierlikör oder Honig-Met
200g Magarine
150g Mehl
100g Stärkemehl
2 Päckchen Backpulver
 

Zubereitung:
  • Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  • Zitronen auspressen und den Saft zusammen mit dem Likör hinzugeben.
  • Die Magarine in kleinen Stücken hineingeben
  • Mehl, Stärkemehl und Backpulver unterheben.
  • Alles in eine gefettete Springform geben, die etwas kleiner ist, als die für den dunklen Kuchen, und 90 Minuten bei 150°C backen.

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Zutaten für Browni-Kuchen:
120g dunkle Schokolade
100g Magarine
200g Puderzucker
2 Eier
150g Mehl
75ml Milch oder Sprudelwasser

Zubereitung:
  • Die Schokolade in Stücke brechen und mit der Magarine in einem Topf schmelzen. Dabei ständig rühren.
  • Nun den Puderzucker nach und nach hinzugeben und gleichmäßig einrühren.
  • Die eier und das Mehl zugeben und einrühren. 
  • Den Teig in eine gefettete Springform geben, die etwas größer ist, als die für den hellen Teig, und 25 Minuten bei 180°C backen.
  
 *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Für die Dekoration braucht ihr:
ca. 150g Marzipan
etwas Fondant
Lebensmittelfarbe (gelb, grün, rot)
Sonnenblumenkerne
Himbeeren aus dem Glas
Dekoration:
  • Das Maripan dritteln und je in einer Farbe färben.
  • Nun aus dem roten und gelben Marzipan dünne Kreise ausrollen. Ggf. bei den "Tomaten" noch Muster hinzufügen. 
  • Das gelbe Marzipan eckig ausschneiden und ggf. ein paar Tropfe formen für den "zerlaufenden Käse".
  • Aus etwas Fondant ein paar dünne Schlangen rollen und je 2-3 wie "Zwiebelringe" an einer Seite zusammendrücken 
  • Die Himbeeren abgießen und mit einer Gabel zu einer Paste zerdrücken. Das wird später unser Ketchup 


*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Ausserdem braucht ihr:
eine große Dose Pfirsiche (halbiert)
ein Päckchen Tortenguss (für 250ml)
Das Gestalten
  • Zuerst müssen alle Kuchen gut ausgekühlt sein.
  • Nun den hellen Kuchen genau mittig längst durchschneiden.
  • Die gewölbte Seite ist "oben" die andere Hälfte legt ihr nun auf eine gewünscht Kuchenplatte.
  • Jetzt legt ihr die "Gurkenscheiben" darauf, sodass sie über den Rand hinausgucken.
  • Nun den Browni-Kuchen darauf legen und ggf. am Rand etwas uneben abschneiden, damit es "fleischiger" wirkt.
  • Als nächstes einen halben Pfisich genau mittig auflegen. Die anderen Pfisiche in Scheiben schneiden und drum herum legen, sodass ein möglichst gleichmäßig steigender kleiner Hügel entsteht.
  • Nun einen kleinen Tortenring (oder einen selbstgebastelten Pappring mit Alufolie drumherum) um die Pfirsiche legen und alles mit dem vorher zubereiteten Tortenguss überießen. Der Ring dient dazu, dass der Guss nicht überläuft.
  • Alles für 10 Minuten kalt stellen.
  • Ist der Guss erkaltet, den "Käse", die "Tomaten" und die "Zwiebelringe" an den Rand legen.
  • Die pürierten Himbeeren als "Ketchup" am Rand verteilen.
  • Die obere Hälfte des hellen Kuchens auflegen und vorsichtig andrücken.
  • Nun ein paar Sonnenblumenkerne als "Sesamkörner" mit Hilfe von etwas restlichem Tortenguss oder Zuckerguss auf das "Brötchen" kleben.
  • Bis zum servieren kalt stellen.
Mit einem selbstgebastelten Fähnchen sieht es noch amerikanischer aus :)
Guten Appetit!
_____________________________________________________ 
PS: Hier kann wirklich keiner meckern, wenn es Cola statt Kaffe zum Kuchen gibt :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...