(Geburtstags-) Torte: Djego

Zum Geburtstag der Mutter meines Freundes, wollte ich mal etwas kreatives machen.
Da sie lieber Kuchen als Torte isst, und ein Pferd besitzt, kam mir gleich die Idee von Betty´s Sugar Dreams in dem Buch "Motivtorten Basics" ein.
Ein Gugelhupf mit einem Hannoveraner oben auf.
Mit etwas Abänderung der Haltung, Farbe und Mimik  entstand dann Djego, auf einer Gugelhupfweide :)



Zutaten für den sehr saftigen Kuchen:
4 Eier
150g Magarine
100g Zucker
200g gemahlene Haselnüsse
200g Mehl
1 TL Backpulver
300g Joghurt

Zubereitung:
  • Den Ofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen.
  • Die Eier mit dem Zucker und der Magarine schaumig schlagen.
  • Mehl, Nüsse und Backpulver vermischen und hineingeben.
  • Den Joghurt dazu und alles verrühren.
  • Eine Gugelhupfform einfetten und den Teig vorsichtig einfüllen.
  • Nun für ca. 60 Minuten backen. (Nach 40 Minuten gegebenenfalls abdecken, damit der Kuchen auf der späteren Unterseite nicht zu dunkel wird)
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Zutaten für die Djego und die Deko:
In ca. 300g Rollfondant einen gestrichenen TL CMC* einkneten(oder 300g Modellierfondant)
Kakaopulver
etwas schwarzer Fondant
1 Stückchen dunkle Schokolade
100g weiße Kuvertüre
grüne Lebensmittelfarbe
1 Lollistiel (ggf. zuschneiden)

Dekoration/Zubereitung
  • Die Kuvertüre schmelzen und grün färben. Nun auf den erkalteten Gugelhupf gießen. Guckt etwas vom Kuchen durch, sieht es später aus wie die Erde die durch das Gras schimmert. Also nicht zu sorgfältig sein.
  • Etwas vom Fondant abtrennen und grün färben. Konische Stränge daraus formen (Grashalme) und trocknen lassen.
  • Den restlichen Fondant mit dem Kakao braun färben und nach dem 1-2-3 Pinzip von Betty in drei Teile zerteilen.
  • Aus einem Teil den Kopf, aus dem anderen den Körper (mit Bauchnabel) und aus dem dritten die 4 Beine und die Ohren formen.
  • Aus dem schwarzen Fondant konische Stränge als Mähne am Kopf anbringen und Hufe an den Beinen. (Wasser als kleber verwenden)
  • Nun den Kopf mit einem Lollistiel an den Körper stecken und die Gliedmaßen anbringen.
  • Die dunkle Schokolade schmelzen und mit Hilfe eines Zahnstochers o.ä. die Augen und das "Hannoveraner"-H aufmalen.
  • Alles mindestens 1 Tag trocknen lassen.
  • Abschließend das Pferd auf den Gugelhupf setzen und die Grashalme ggf. mit Schokolade am Kuchen und der Kuchenplatte anbringen.

   
Viel Spaß beim nachmachen und verschenken ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...