We ♥ DIY Himbeer-Pralinen

Kurz vor Weihnachten stand wieder einmal unser alljährlicher Pralinenmarathon an.
Seit ein paar Jahren machen wir zu Weihnachten (und auch mal zu anderen Anlässen) um die 300-600 Pralinen.
Zusammen mit Caro von ComeWhatMay2109 stand ich einen ganzen Tag lang in der Küche und rührte Füllungen, rollte Trüffel, füllte Hohlkörper und verzierte Pralinen.
Zusammen mit L., die später nachkam, war es trotz der vielen Arbeit wiedermal eine wunderbare Aktion :)
Wir entschieden uns im Vorraus für 4 Sorten, u.a. diese Himbeer-Pralinen, welche schon von Anfang an in unserem "Sortiment" waren. ♥




Zutaten für ca. 70 Stück
 300g TK Himbeeren
250g Puderzucker
ggf. 1 EL Himbeergeist
70 Hohlkörper*
200-300g dunkle Schokolade

Zubereitung:
  •  Die TK Himbeeren auftauen lassen. (Muss es schnell gehen, am Besten auf ein Blech mit Backpapier geben und bei ca. 50°C 10-15 Minuten auftauen lassen, oder in eine Mikrowelle mit "Defrost"-Funktion geben)
  • Anschließend die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb passieren, um die Kerne zu entfernen. Hier wird geduld gefragt ;)
  • Nun das kernlose Himbeerpüree in einen Topf geben und erhitzen. Anschließend nach und nach den Puderzucker einrühren. Die Masse sollte Geleeartig werden.
  • Alles für 10-20 Minuten abkühlen lassen.
  • Ggf. 1 EL Himbeergeist einrühren.
  • Nebenbei 50-100g der Schokolade im Wasserdampfbad schmelzen.
  • Die Masse ist sehr klebrig,
    Handschuhe helfen :)
  • Die Himbeermasse in einen Spritzbeutel geben und in die Hohlkörper füllen. (ACHTUNG! Die Kröper sollten nicht zu voll werden. Entsteht ein "Hügel" kann der Hohlkörper später nicht geschlossen werden.)

  • Nun die Hohlkörper mit Schokolade schließen. (Am Besten mit einem Teelöffel)
  • Jetzt muss der Deckel erst trocknen, bis weitergearbeitet werden kann.Währenddessen kann die restliche Schokolade geschmolzen werden.
  • Sind die Körper geschlossen werden die Pralinen in der Schokolade getaucht und anschließend mit allerlei essbarer Deko verziert. Dazu legt ihr sie am Besten auf ein, mit Backpapier ausgekleidetes, Backblech.


Als Geschenk sehen die Pralinen besonders schön in einer durchsichtige Tüte mit bunter Schleife aus.
Viel Spaß beim nachmachen, guten Appetit und viel Freude beim Verschenken ♥


______________________________________________________________________________
*Hohlkörper bekommt ihr zwar auch im Internet, doch dort sehr teuer (bis zu 10€ pro 70 Hohlkörper). Eine günstige Variante ist es Hohlkörper im vorraus selber zu gießen, jedoch ist dies sehr aufwendig und schwierig, da sich die Schokolade nicht gerade leicht aus der Form lösen lässt.Unser Tipp: Kauft Hohlkörper in Schokoladenfabriken in eurer Umgebung.
Beispielsweise kosten ca. 70 Hohlkörper in der Weibler Confiserie (In Cremlingen-Niedersachsen) nur knappe 3€.



Die weiteren Sorten:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar, Anregungen und Feedback. Also lasst euren Gedanken freien Lauf ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...